Aktuelles

11.01.2017

Winter Baustoffhandel geht – Mayrose kommt

Die emsländische Mayrose Gruppe lässt sich in NRW nieder und schafft Arbeitsplätze

Mit ihrem Sitz in Meppen sowie weiteren Standorten in Haren und Lingen dehnt sich die Mayrose Gruppe, ein familiengeführtes mittelständisches Unternehmen aus dem Emsland, nach Süden aus und eröffnet am 9. Januar 2017 auf einer Fläche von 13.500 Quadratmetern in Rheine einen sechsten Standort. In den Räumen der ehemaligen Baustoff-Vertriebs KG Winter GmbH & Co. wird es somit auch künftig einen Baustoffgroßhandel geben. Im März 2017 wird zudem im selben Gebäude ein Einzelhandels-Nahversorgermarkt eröffnet. Somit hat Mayrose die vorhandenen Arbeitsplätze gesichert und schafft weitere.

„Herausforderungen annehmen, Neues wagen und Veränderungen umsetzen, das ist unser Erfolgsrezept“, betont der geschäftsführende Hauptgesellschafter der Mayrose Gruppe Andreas Augenthaler. Nicht um jeden Preis, sondern sinnvoll wachsen sei von jeher die Devise des über 100-jährigen Traditionsunternehmens, das im Emsland bereits 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. „Die Struktur des bisherigen Unternehmens Winter & Co. mit Groß- und Einzelhandel passt in unser Konzept“, erklärt Augenthaler. So wurde von baulichen Veränderungen vorerst abgesehen, doch das Gesamterscheinungsbild wurde der Mayrose Gruppe angepasst. Mit Werkers Welt wird in Kürze das Einzelhandelssortiment erweitert und die Warenpräsentation modernisiert.

Kunden und Lieferanten profitieren von sechstem Standort der Mayrose Gruppe

„Mit dem Standort Rheine orientieren wir uns weiter in Richtung Münster und decken jetzt eine Achse von über 100 Kilometern ab“, so Wolfgang Zink, ebenfalls Geschäftsführer der Mayrose Gruppe. Man sehe sich unternehmerisch und auch logistisch gut aufgestellt. „Für Kunden, Lieferanten und auch für uns verkürzen sich Wege, da wir ohnehin in diesem Gebiet tätig sind. Aber natürlich wollen wir auch neue Kunden rund um Rheine hinzugewinnen“, ergänzt Zink. „Zu unseren Kunden zählen Bauunternehmen, Garten- und Landschaftsbaubetriebe und Handwerker. Sie beziehen von uns Baustoffe für den Hoch- und Tiefbau, von der Kanalisation bis zum Straßenbau, vom Industrie- bis zum Wohnungsbau.“ Produkte für den Trockenbau und den Innenausbau samt Türen und Fenster gehörten ebenfalls zum Repertoire. Mit Werkers Welt würde in Kürze in Rheine von Eisenwaren bis Werkzeuge alles für den Heimwerker angeboten und zudem ein breites Sortiment für Innenraum- und Gartengestaltung.

Auch das Know-how der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Emsland werde nach Rheine transportiert. „Wir haben die neuen Kolleginnen und Kollegen frühzeitig einbezogen. Das bei Mayrose vorhandene Wissen wird geteilt, um die Qualität der Beratung auf einem einheitlich hohen Standard zu gewährleisten“, versichert Wolfgang Zink. Beraten wird rund um die Themen Neu-, Aus- und Umbau, Renovierung, Sanierung und Modernisierung. „Architekten, Bauingenieure und Planer lassen sich von uns in baubiologischen Fragen zu energiebewusstem Bauen und zu Fragen des Umweltschutzes beraten.“ In der Eröffnungswoche vom 9. bis zum 13. Januar stehen die Experten auch ohne Terminabsprachen ganztägig für Beratungsgespräche am Standort Rheine zur Verfügung.

Als Gesellschafter der hagebau – einem Verbund selbstständiger mittelständischer Händler in Deutschland, Österreich, Belgien, Schweiz und Luxemburg – betreibt die Mayrose Gruppe in Meppen einen Baustoffgroßhandel und einen hagebaumarkt, in Haren Baustoffhandel und Baumarkt an einem Standort und in Lingen bietet das Unternehmen zusätzlich zum Baustoffhandel an einem weiteren Standort mit der Fachabteilung Dach + Wand alles für den professionellen Hallenleichtbau und Gewerbebau inklusive Montagearbeiten.