Aktuelles

01.03.2012

Bei Mayrose brennt´s

Freiwillige Feuerwehr und Brandschutz-Experten klären auf

Zum Mayrose-Brandschutztag am 20. September konnte Christian Bruns, Abteilungsleiter Trockenbau, rund 60 Fachleute aus den Bereichen Bauplanung, Architektur und Trockenbau am Standort Meppen begrüßen. Dirk Klinker von der Firma Knauf Gips KG referierte über Brandschutzbestimmungen im Trockenbau und Frank Uhlenwinkel von der Hörmann KG sprach über Produktneuheiten im Bereich Stahlzargen und Brandschutztüren. Die zentralen Botschaften: 1. Ältere Gebäude erfüllen selten die Anforderungen heutiger Brandschutzverordnungen. Sie müssen i. d. R. brandschutztechnisch nachgerüstet werden. 2. Für die Materialauswahl bei Bauelementen gilt: je höher die Brandschutzklasse, desto geringer die Gefahren im Brandfall. Und davon konnten sich die Gäste dank des Einsatzes der freiwilligen Feuerwehr Meppen vor Ort überzeugen. Die Feuerwehrleute setzten je einen Systembaukörper in F30 und F90 Bauweise in Brand. Erwartungsgemäß hielt sich das Feuer beim F90-Modell in engeren Grenzen. Die Ausbreitung wurde sichtbar stärker gebremst als beim Modell F30.

An verschiedenen Info-Ständen standen den Gästen Vertreterinnen und Vertreter der Firmen Hörmann, OWA, Knauf und Knauf Perlite für Fragen rund um das Thema Brandschutz zur Verfügung. Zum Abschluss der Veranstaltung gab es ein kalt-warmes Buffet und Thorsten Schultejans resümiert: „Das war eine gelungene Veranstaltung mit echtem Mehrwert für unsere Kunden und Partner.“