Duales Studium Betriebswirtschaft / BA Emsland (Bachelor of Arts) für 2016

Planen, berechnen, organisieren, kontrollieren – darum geht es in der Betriebswirtschaft. Dieser duale Studiengang ist an der Berufsakademie Emsland (BA) branchenübergreifend ausgerichtet. Dadurch eröffnet sich die Vielfalt der berufspraktischen Einsatzgebiete. Das Studium dauert 6 Semester und schließt mit einer schriftlichen Bachelor-Arbeit ab. Die Studierenden sind wechselweise einige Wochen im Betrieb und einige an der BA.

Bachelor of Arts in Betriebswirtschaft

Foto Ellen Bruns

- Ellen Bruns

„Two in one: Studium und Ausbildung gleichzeitig - das nenne ich effizient“

Ellen Bruns ist 20 Jahre alt. Sie hat das Wirtschaftsabitur in der Tasche und absolviert derzeit ein duales Studium der Betriebswirtschaft (BWL). Im stetigen Wechsel durchläuft sie Theorie- und Praxisphasen. D. h. sie ist drei Monate bei Mayrose und anschließend etwa zehn Wochen im Institut für duale Studiengänge in Lingen.

Studium und Ausbildung innerhalb von drei Jahren, das hatte ich mir vorgenommen. Ich wollte etwas Vielseitiges, wo auch Kreativität gefragt ist. Bei Mayrose gibt es das. Die Dienstleistungs- und Produktpalette reicht von Baustoffen bis Badezimmereinrichtungen, Fliesen, Türen, Energieberatung und mehr. Obwohl die Firma Mayrose keine entsprechende Stelle ausgeschrieben hatte, bekam ich eine Reaktion auf meine Initiativbewerbung. Ich finde es klasse, dass ich den Zuschlag bekommen habe. Schließlich zahlt der Ausbildungsbetrieb zusätzlich zu meinem Ausbildungsgehalt auch die Studiengebühren. Somit habe ich schon als Studentin ein geregeltes Einkommen.

Im Sommer 2013 mache ich die Prüfung zur Groß- und Außenhandelskauffrau, genau wie die anderen Azubis. Dann noch ein Jahr und ich schließe das Studium ab. In den letzten drei Monaten schreibe ich meine Bachelor-Arbeit.

Ich entscheide mich erst noch für mein Vertiefungsstudium. D. h. ich kann zwischen Personalmanagement, Unternehmensführung, Marketing, Logistik u. a. wählen. Alles spannende Bereiche. Selbst das Thema Steuern. Das hätte ich vorher nicht gedacht. In der Theorie haben wir dazu schon einiges gemacht. Jetzt kommt die Verknüpfung mit der Praxis. Ich schreibe zu jedem Thema Praxistransferprojekte, die manchmal auch umgesetzt werden. Ein Beispiel aus dem Bereich Personalmanagement: Ich habe mir überlegt, wie die Firma Mayrose künftige Auszubildende noch besser ansprechen kann. Einer meiner Vorschläge: auf der Internetseite Azubis zu Wort kommen zu lassen. Und siehe da: jetzt stellen wir uns und unsere Arbeit hier vor.

Nach dem Abschluss? Der Betrieb hat in mich investiert. Somit hoffe ich, dass ich übernommen werde. Vielleicht im Bereich Personalmarketing. Aber ich lerne ja noch einige Abteilungen kennen. Wer weiß, welche spannenden Dinge noch auf mich zukommen.